Alle Wingster Schützenfeste abgesagt

Allgemeines

Mai 2020

Die sechs Schützenvereine der Wingst haben wegen der Corona-Pandemie bis auf weiteres ihre Veranstaltungen abgesagt.

Kein Wingster Schützenverein wird sein Schützenfest in 2020 feiern.

Bereits seit einigen Wochen haben die Vereine der Wingster Traditionsschützen und der Sportschützenverein Wingst intensiv die Entwicklung der Corona-Pandemie und die damit verbundenen behördlichen Auflagen beobachtet. Mit Beginn des Lockdown mussten bereits verschiedene Veranstaltungen, wie Jahrhauptversammlungen oder die ersten Schießen zum Saison-Auftakt abgesagt werden.

„Uns war ein gemeinsames Vorgehen aller Schützenvereine der Gemeinde Wingst in dieser Sache sehr wichtig“, betont der Vorsitzende des Sportschützenvereins Wingst, Thomas Offermann.

Aufgrund der Schließung der Sportstätten und des bestehenden Kontaktverbotes, gab es nur eine Möglichkeit, die Schützenfeste und alle Veranstaltungen der Schützenvereine in der Gemeinde Wingst vorerst abzusagen. Auch wenn es hoffentlich Lockerungen im Laufe des Jahres geben wird, kann sich derzeit niemand ein fröhliches und unbeschwertes Schützenfest vorstellen.

Mario Glyschewski, Präsident des Schützenvereins Westerhamm, erläuterte, dass mit einer solche Absage zwar zu rechnen war, man jedoch nach gemeinsamer Abstimmung die endgültige Entscheidung der Bundes- und Landesregierung abwarten wollte.

„Vor dem Hintergrund der Solidarität war es uns ganz wichtig, hier eine einheitliche Linie aller Vereine innerhalb der Gemeinde zu verfolgen, ohne Rücksicht auf die unterschiedlichen Terminierungen der Schützenfeste“, lautet das gemeinsame Statement der Präsidenten Klaus Freudenthal vom Schützenverein Weißenmoor und Detlef Brandt vom Schützenverein Zollbaum-Wingst.

Jens Schütt, Präsident des Schützenvereins Grift, hofft dass nach einer eventuellen Lockerung der „absolut nachvollziehbaren Einschränkungen des öffentlichen Lebens“ vielleicht noch in diesem Jahr etwas für die Mitglieder in Form von Zusatzveranstaltungen getan werden kann.

„Wir verfolgen die weitere Entwicklung und haben bereits erste Ideen, die bei ent-sprechender Sachlage umgesetzt werden könnten.“ erklärte Hartmut Hinsch, Präsident des Schützenvereins Dobrock.

Eins stehe aber fest: „Ein Schützenfest wird es in diesem Jahr in der Wingst nicht geben. Hierüber bestand sehr schnell Einigkeit“, heißt es. Die jeweiligen Würdenträger und Majestäten haben sich ebenfalls geschlossen bereit erklärt ihre Regentschaft im Jahr 2021 fort zusetzten. Alle hoffen, ihre Schützenfeste in 2021 mit vielen Gästen, aber ohne Corona feiern zu können.

Alle Vorstände sind sich einig: Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitglieder, Gäste, Schützen und Sportlern stünde derzeit absolut im Vordergrund. Wir alle können dazu beitragen, dass der Trainingsbetrieb und die Veranstaltungen im Traditions- und Sportbereich möglichst bald wieder aufgenommen werden können.

Hierzu stehen die Schützenvereine mit den übergeordneten Verbänden und Behörden in Kontakt.

Am Wichtigsten ist - Bleibt gesund.

[weiterlesen]

100m nimmt neue Gestalt an

Allgemeines

Mai 2020

Dank unserer fleißigen Mitglieder tritt unser 100m Stand jetzt in neuer Gestalt auf. Vielen Dank dafür![weiterlesen]